Freitag, 13. Juli 2012

NotD: Tony Moly - Shooting Star

Heute möchte ich euch einen weiteren Lack aus der Tony Moly-Reihe vorstellen und zwar den Shooting Star. Bei dem Lack handelt es sich um eine violetten, milchigen Lack, der mit ganz vielen verschieden großen und vorallem bunten Glitzerpartikelchen besäht ist. Schon mit der ersten Schicht hatte ich massig Partikelchen auf dem Nagel. Genauso habe ich mir das vorgestellt! :-)


Der Auftrag war super, nur das einzige was etwas auffallend war, war der intensive Geruch des Lackes (welcher aber wieder superschnell verflogen ist). Mit der ersten Schicht hatte ich, wie oben ja schon erwähnt, massig Glitzerpartikelchen auf dem Nagel und auch die violette Base war zu erahnen. Nachdem er relativ schnell angetrocknet war, konnte ich auch schon mit der zweiten Schicht starten. Sie intenvisierte nochmal das Ergebnis und es kamen noch mehr Partikelchen hinzu :D Streifen oder Bläschenbildung, sowie lichte Stellen gibt es bei diesem Lack nicht, da er sich sehr gut selbständig setzt.

Eine Anmerkung hätte ich noch zum Ablackieren: Den Pinky Star habe ich auch herkömmlicherweise ablackiert (also weder mit der Folien-Technik oder sonstigem, sondern ganz normal) und es war, wie zu erwarten, ein kleiner Albtraum! ;-) Ähnlich wie bei den Essence oder OPI-Glitzerlacken ist man eine Zeit lang nur am rubbeln und tun, bis die Partikelchen sich nach einer gefühlten Ewigkeit abtragen. Bei dem Shooting Star hatte ich jedoch den Essence - Peel off Basecoat aus der Ready for Boarding LE und mir erhofft, dass ich ihn dann einfach abziehen kann. Dem war leider nicht so! Entweder habe ich zu wenig benutzt oder mich unglücklich angestellt, aber der Basecoat pappte förmlich an meinen Nägeln und es glich eher einem Abplatzen als Abziehen :-/ Leicht enttäuscht machte ich mich dann wieder ans herkömmliche Ablackieren ... und siehe da: Der Lack rutschte inkl. Glitzerpartikelchen nur so von meinen Nägeln! Da hat der Peel off Basecoat, doch sein gutes gezeigt und ich war echt begeistert, wie schnell ich den Lack entfernen konnte. Sehr toll, auch wenn es bei mir eher ein Slide off anstatt einem Peel off Basecoat ist ;-)

Große Empfehlung für alle Glitzerlack-Trägerinnen!!

Killah

Kommentare:

  1. same thing, same prob;)

    Also hab genau das Gleiche mit den ,Peel off`Basecoat durch. Vermute auch das ich mich nur nicht traue eine richtige dicke zumachen... Nunja lieber so als stundenlang rumrubbeln.

    Der Lack ist schön O.O. Hab mir sonst diesen Effekt mit einer Schichten-Technik gezaubert:
    erst eine wässrige Farbe aufgetragen wie z.B ,sweet as candy´ aus der C&G Reihe von Essence

    und

    dann den Topper Circus confetti UND dann noch eine dünne Schicht ,sweet as candy`...

    schon wieder viel zuviel geschrieben, sorry fürs zuspammen;)
    Muss auch mal anfangen zu bloggen;)

    Gruss Dine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihiiii ... ist doch nicht schlimm wegen der länge des Kommentars, ich freue mich richtig, wenn jemand etwas mehr schreibt und seine Meinung kund gibt :-)

      Die Idee mit den layern ist mir auch schon gekommen, als ich mir eine OPI - New York City Balette Mani zaubern wollte:

      http://mynewnails.blogspot.de/2012/05/notd-opi-moon-over-mumbai-mny-708a.html

      Aber das mit den Circus Confetti könnte ich auch mal ausprobieren ;-)

      LG :-)

      Löschen