Freitag, 28. Oktober 2011

NotD: Kleancolor - Diamond Pink

Anlässlich des ersten Blog-Jahrestags (und einem Geburtstag am Samstag) habe ich mich für den Kleancolor - Diamond Pink entschieden und muss sagen ... ich finde ihn einfach nur genial!! Ich habe ihn solo aufgetragen (also ohne einen farbigen Unterlack), trotzdem erweckt er den Eindruck, als ob man jedoch einen rosanen Untergrund trägt (verrät ja auch bisschen der Name) ;-). Der Lack könnte die große Schwester des OPI - Teenage Dream sein, nur glitzert dieser hier viel wahnsinniger und toller! Die Oberfläche fühlt sich zwar etwas rauh an, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran bzw. man kann eine Schicht Überlack drüberpinseln, dann ist das rauhe Gefühl nicht mehr so stark. Dies hab ich auch getan und finde ihn jetzt einfach nur toll!! :-)


Der Auftrag war ganz gut. Mit der ersten Schicht habt ihr schon sehr viele silberne Glitzerpartikelchen auf dem Nagel und es sieht schon sehr toll und außergewöhnlich aus. Getrocknet ist er normal schnell ... ich hatte ab und zu das Gefühl, dass der Lack sich noch etwas "klebrig-feucht" anfühlt, aber dies liegt an der Konsistenz des Lackes und der vielen Glitzerpartikelchen. Ich habe anschließend eine zweite Schicht aufgetragen und das Ergebnis der Partikelchen hat sich dadurch nochmal verdichtet und der Naturnagel scheint nur noch sehr dezent hindurch bzw. es sieht aus, als ob ihr einen deckenden Glitzerlack tragt :-) Bläschen sind bei so einem Lack kein Thema und wie schon erwähnt ... wer die rauhe Oberfläche nicht mag, einfach eine Schicht Topcoat über den Lack auftragen. Fertig! :)

Killah

Kommentare:

  1. Aufgetragen sieht er noch viel besser aus als auf dem Nagelrad :)
    Perfekter Lack fuer einen Geburtstag!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wow der Lack sieht wundervoll aus ♥ Genau wie ich es mir gedacht hatte, echt fantastisch ♥
    Liebe Grüße Berry

    AntwortenLöschen
  3. definitiv ein party-Lack!! :) macht an silvester bestimmt auch einiges her...
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch allen :)

    Selbst das Ablackieren war ganz angenehm und nicht so schnell, wie ich es mir vorgestellt habe :)

    AntwortenLöschen