Mittwoch, 19. Dezember 2012

Tutorial: Glitzernagellacke entfernen ... easy und mit links!!

Immer und immer wieder lese ich: "Glitzernagellacke sind ja soooooo schön, aber das Entfernen ist der blanke Horror und deshalb trage ich einfach keine". Aber darauf braucht ihr nicht mehr verzichen, Mädels! Ich zeige euch heute eine Methode mit der ich bis jetzt jeden noch so zickigen Glitzerlack restlos ... ja, ihr lest richtig, ... restlos abkriege und das innerhalb von wenigen Minuten und mit keiner wirklichen Kraftaufwendung.

Das große Gehemnis ist einen Peel off Basecoat zu benutzen, wie es diesen zum Beispiel von Essence oder p2 gibt (die p2-Variante nennt sich Pro White Nail Mask und ist eigentlich eine Nagelmaske gegen Verfärbungen, aber sie lässt sich dafür auch super zweckentfremden) Edit: (Gerade kam die Nachricht rein, dass es die p2-Variante leider nicht gibt). Einfach unter jedem Glitzerlack (oder auch Farblack ... klappt ebenfalls und mache ich auch, weils super bequem und schnell geht) und anschließend die ganz normale Entfernung starten. Ich nutze jetzt einen dieser Dip-In-Entferner, aber dies ist kein Muss! Es geht genauso gut, wenn ihr einfach kurz mit einem nagellackentferner-getränkten Wattebausch/pad über die Nagellackfläche streicht, so als ob ihr ganz normal ablackieren würdet.

In meinen Fall würde das dann so aussehen: Hier trage ich den Essie - Leading Lady, der an manchen Stellen schon nicht mehr ansehnlich ist und abgenommen werden möchte. Also Fingerchen rein und bisschen hin und her drehen im Schwämmchen.

Zurückbleiben meistens immer nur die Glitzerpartikelchen, da die Grundfarbe vom Entferner schön aufgelöst worden ist. Im unterem Bild sieht man, dass mein Nagel noch leicht rot verfärbt ist, aber dieses Resultat reicht schon vollkommen aus, denn jetzt kommt der eigentliche Trick bei der ganzen Sache.

Da wir ja als Grundlage einen Peel off Basecoat tragen und der Nagellackentferner den Lack und die darunter liegende Schicht schon leicht aufgeweicht hat, können wir die verfärbte Schicht ganz einfach abknibbeln bzw. mit den anderen Fingern wegdrücken, so dass sie sich ganz leicht abziehen lässt :-)

Die verfärbte Schicht inklusive aller Glitzerpartikelchen rutscht also nur so vom Nagel herunter. Ich muss zugeben, dass mir diese Prozedur sogar Spaß macht und ich gerne knibble ;-) Auch die Vermutung, dass verfärbte Nägel zurückbleiben, ist unbegründet, da der Peel off Basecoat euren Naturnagel vor Verfärbungen schützt. Er ist anschließend wieder strahlend.

Sooo ... jetzt kennt ihr mein Geheimnis (was aber bestimmt schon bei manch anderen auch die Runde gemacht hat) ;-) Wichtig hierbei ist es, dass der Nagellack vorher mit Nagellackentferner in Berührung gekommen ist. Ohne Nagellackentferner kriege ich den Peel off Basecoat inkl. Farb/Glitzerlack beim besten Willen nicht abgeknibbelt (gleicht eher einem aggressiven Absplittern und ich hab das Gefühl, dass es nicht so gut für meinen Nägel ist).

Mehr gibt es nicht zu sagen. Ich hoffe, ihr tragt jetzt gefälligst öfters wieder Glitzernagellack. Der Peel off Basecoat erleichtert wirklich ungemein, sowie spart eine jede Menge Nerven. Probiert es aus und lasst mich wissen, wie ihr die Methode findet.

P.S.: Und an Essence ... NIEMALS NIE DÜRFT IHR DEN PEEL OFF BASECOAT AUSLISTEN ;-)

Killah

Kommentare:

  1. Ich finde ihn auch super! Die peel off Schicht bekommt man auch besser ab, wenn die Nägel warm sind, daher halte ich meine davor auch immer noch unter heißes Wasser, zumal der peel off selbst ja auch wasserlöslich ist.
    Die Maske von p2 gibt es leider nimmer :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schaddddeee :(

      Ich habs mal editiert. Danke für die Info :)

      Löschen
  2. Guter Tipp, den ich bestimmt mal ausprobieren werde. Bis jetzt habe ich immer die Alufolien Tecknik benutzt.

    AntwortenLöschen
  3. Raffiniert! Doof nur, dass ich erst kürzlich meinen Peel off Top Coat entsorgt habe, weil er ewig zum trocknen braucht und das runterknibbeln auch nicht unbedingt so einfach von statten ging.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht es eigentlich von der Trockenzeit her. Sie ist zwar deutlich länger als bei nem normalen Basecoat, aber da ich meistens eh immer vorm Laptop sitze, verfliegt die Zeit dann doch recht schnell ;-)

      Löschen
  4. Meine Meinung zum Peel Off Basecoat ist leider keine so gute und ich werde ihn auch nicht mehr benutzen.
    Ich musste mal (eine halbe Stunde nach dem Auftragen, d.h. er war lange trocken!) mit einem feuchten Lappen etwas aufwischen und dadurch ist dieser Lack an allen Finger total durchweicht und das obwohl es kaltes Wasser war (steht ja auf der Flasche dass man mit warmem Wasser nicht in Berührung kommen soll).
    Daraufhin musste ich mir das Zeugs von den Nägeln "popeln" was extrem ätzend war (NLE bewirkt leider gar nichts!) und ausserdem ist die Nageloberfläche an einigen Nägeln stellenweise mit abgeblättert.
    Mein Fazit: Flasche ab in den Müll - Nie mehr! :-(
    Ich bleibe bei der Folienmethode, das hat immer super funktioniert!

    Gruß von Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, das ist natürlich doof :(
      Also ich habe mit ihm keine Probleme, aber wie ich über dir schon geschrieben habe, lackiere ich mir die Nägel meistens abends vor dem Laptop und da gehts ganz gut. Das mit dem Absplittern hatte ich auch bei einigen Lacken und dann wieder bei einigen Lacken nicht (z.B. Essie hält bei mir in Kombi mit dem Peel off super), deshalb kann ich dazu pauschal nichts sagen.

      Aber da ich eh fast alle 2-3 Tage umlackiere, passt das alles schon :-)

      Löschen
  5. Bei mir ist das Entfernen auch mit dem Peel Off-Basecoat mühsam und dauert ziemlich lange, trotz Wasser o.ä.
    Aber auf meinen Super-Haft-Nägeln hält Nagellack locker eine Woche und länger, ohne abzublättern oder -splittern, vielleicht klebt der Basecoat da einfach ZU gut, genau wie alles andere ;)

    AntwortenLöschen